Witze - Ein Mann steht vor Gericht

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.
Richter: "Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben."
Der Mann: "Die war so doof, die mußte ich einfach erschlagen!"
Richter: "Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn Sie nicht wollen, daß die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung."

Darauf der Mann: "Das war folgendermaßen. Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Sock wohnte eine reizende Portiersfamilie, die hatte drei Kinder. Es war schrecklich! Die waren so klein geblieben, von Natur aus. Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portiersfamilie.
'Ja,' sagt meine Frau, 'das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.'
Ich sage: 'Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.'
Ich sage: 'Das ist Pigment.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.'
Ich sage: 'Das ist Pergament!'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht...'
Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif - 'Liebling, guck mal, was hier steht!'
Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt:
'Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.'
Ich nehme das Buch an mich und sage, aber Schatz, das ist ein französisches Buch, da steht:
'La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Lois XV. Das heißt: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'das mußt du wörtlich übersetzen:
La Marquise - das Sonnendach
Pompadour - das Handtäschchen
la Maitresse - die Lehrerin
Lois XV - der Zuhälter 15
Ich muß das schließlich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.'
Ich sage: 'Du meinst einen Lektor.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Lektor war der griechische Held des Altertums.'
Ich sage: 'Das war Hektor, und der war Trojaner.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektor ist ein Flächenmaß.'
Ich sage: 'Das ist ein Hektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektar ist der Göttertrank.'
Ich sage: 'Das ist der Nektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Nektar ist ein Fluß in Süddeutschland.'
Ich sage: 'Das ist der Neckar.'
Meine Frau: 'Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.'
Ich sage: 'Das heißt Duett.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.'
Ich sage: 'Das ist ein Duell.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt.'
Herr Richter - da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen..."
Betretenes Schweigen, dann der Richter:

"Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen..."
Anwalt Frauen Gericht Gewalt Männer Richter Strafe

Weitere Witze

Zwei Mathematiker in einer Bar Weihnachtszeit Merry Christmas Will nicht einschlafen Gute Frage Im Konzertsaal Schlimme Weihnachten Steuerliche Überprüfung Brief an das Christkind Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen! Weihnachtsmann du alter Schwede Beim Glühwein kochen Witziges Weihnachtsgedicht Der erste Stern Advent, Advent der Baum der brennt Weihnachtsfrust Prost aufs Weihnachtsfest Der Bratapfel Einsiedlers Heiliger Abend Drei Wünsche Unterschätze nie die Macht einer Frau Was ich mir von einem Mann wünsche Nächtliches Gespräch Frau am Steuer Graue Zelle im männlichen Gehirn Zitate über Frauen Check-Up beim Arzt Ein Mann steht vor Gericht Spiegelei braten Frauenlogik Ich bin so deprimiert Wie schafft man eine Diamantenhochzeit? Die jüngere Schwester Während eines Transatlantik-Fluges In einer kleinen Berghütte 9 untrügliche Anzeichen für Doping im Fußball Zum ersten Mal in Westdeutschland Unterhalten sich zwei Gefängnisinsassen Staatsbesuch in der Sowjetunion Ein Ossi, ein Wessi und ein Schwarzer Die Saukommunisten Zwei Soldaten des Bundesgrenzschutzes Zwei in der Kneipe Unterschied zwischen Bier und Honecker Unter Schweinen Erich Honecker am Hafen von Rostock Auf einer Toilettentür im Kurswagen Werner aus Gera Klopapier in der DDR Erich er will nach drüben Die DDR beschreiben Ostdeutscher im Taxi Am Ostseestrand In einer dresdner Kneipe Lenin ist gestorben Treffen sich drei Hunde DDR-Inlandsflugzeugentführung Scheißstaat und Scheißregierung Erich Honecker zum Staatsbesuch Ostdeutscher ist in den Westen geflohen 7 Wunder der DDR Stasi verhört einen Kirchgänger Sorgen um ihren Sohn An der deutsch/österreichischen Grenze Patient zu seinem Arzt Österreicher nach dem Autowaschen Österreicher im Tunnel Ein österreichischer Obdachloser Im Zugabteil Die NASA sucht drei Astronauten Österreicher rettet Fee Österreicher nach Ostfriesland Im Urlaub beim Frühstücken Raubtiernummer Gerichtsverhandlung nach einem Autounfall Der schüchterne junge Schwabe Der schüchterne junge Pfälzer Zwei Mannheimer im Zug Polizeikontrolle Passagiere warten in einer Maschine Einarmiger mit Kartenspiel Fast erwischt Herr Müller schrubbt den Fussboden Ehemann liest die Zeitung Zwei Freunde unterhalten sich 22 Liliputaner in der Kneipe Blondine betritt ein Haushaltswarengeschäft Ehepaar sitzt beim Essen Das vierte mal zu spät Sieht nach Regen aus Katze lernt bayerisch Anwalt an der Himmelspforte Viel Glück, Mr. Gorsky Das zehnte Kind Vorstellungsgespräch Eisenbahn Spiel Chef eines Großbetriebes Neues Hörgerät Abschied beim Ärztekongress Geringes Gehalt